Familienstammtisch am 30.04.2017

Grillen, Reden, Bauen & Spielen bei gutem Wetter und fantastischer Laune

Tage vor unserem Familienstammtisch, den wir am Sonntag, 30. April 2017 bei Heike und Andi ausrichteten, sah die Wetterlage gar nicht so gut aus: kalt und Regen. Doch bereits am Tag zuvor kam die Wende und nebst Vorbereitungen hatten die beiden keine Sorgen mehr, dass sie die 39 Gäste locker in ihrem Garten unterbringen konnten. Und der Spaß nahm seinen Lauf.Um 12:00 Uhr füllte sich das Grundstück sehr schnell und auch das Buffet war dank aller Teilnehmer/innen schnell mit leckeren Sachen gefüllt: es gab reichlich Salate, Brote, Saucen, leckere Desserts in Form von Kuchen und Törtchen und auch für Knabbereien wie Chips und Fruchtgummi wurde gesorgt.

Der erste „Rekord“ für unsere Steineland-Gruppe war mit 41 Leuten gebrochen – so viele waren wir noch nie bei einem Stammtisch. Großartig! Besonders schön war auch, dass viele mit ihren Partnern da waren, denn schließlich hatten wir ja zu einem Familienstammtisch eingeladen. Und deshalb freute es uns besonders, dass auch reichlich Kinder mit dabei waren.

So starteten wir zunächst mit dem Grillen der Bratwürstchen und saßen gemütlich bei Speis‘ und Trank zusammen und quatschten über LEGO® und andere Themen. Dabei wurden auch schon kräftig Sets, Figuren und Teile getauscht. Auch mitgebrachte MOCs (MOC = My Own Creation) wurden beäugt und bestaunt.

Damit alle wieder in Bewegung kamen ging es dann los mit den von Andi vorbereiteten Spielen. Zuerst bildeten sich sechs Teams mit je vier Personen, die sich auch noch einen Teamnamen ausdenken durften. Die erste Aufgabe bestand darin, dass jede Gruppe versuchen musste, zehn Teile in einem verschlossenen, blickdichten Beutel zu erfühlen und zu bennen. Dabei waren sowohl große, als auch kleine Teile zu erraten, was schon mal einen riesen Spaß brachte und auch zeigte, dass auch beim Spielen mit den Bausteinen Teamarbeit wertvoll ist.

Bei der zweiten Aufgabe musste jede Gruppe eine Stuhlhusse bauen, und zwar auf Zeit! Jede Gruppe erhielt einen Beutel mit gleichmäßig vielen Steinen und musste innerhalb von zehn Minuten eine Husse bauen, die auf bzw. über einer Stuhllehne auch hängen blieb.

Bei der dritten und letzten Aufgabe ging es ein wenig sportlicher: der Titel „Angry Eggs Race“ ließ schon verraten, dass es sich hier um einen Eierlauf der besonderen Art handelte. Jedes Team musste auf einer Minifiguren-Schaufel ein Ei aus den Angy Birds Sets balancieren – wer als erster wieder am Ziel war, gewann.

Fairerweise erhielten aber alle, die mitmachten, den gleichen Preis, und zwar das Set „Year of the Monkey“. Mit Ausnahme der Kinder, die obendrauf noch eine Polybag-Figur bekamen.

Gegen 16:00 Uhr leerte sich der Garten von Heike und Andi wieder, doch die letzten Gäste blieben noch zum Abendessen. Was es gab? Die Reste vom Buffet.

Vielen Dank an alle, die da waren und zu einem rundum gelungenen Stammtisch beigetragen haben! Wir wüssten gar nicht, bei wem wir anfangen und wo wir aufhören sollten… dieses Event schreit förmlich nach einer Neuauflage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.