Galeria-Ausstellung endet mit dem zweiten Aktionstag

Viel los im Untergeschoss des Warenhauses

Nun ist sie vorbei – unsere Mini-Ausstellung bei Galeria in Braunschweig. Am zweiten Aktionstag, de nwir am vergangenen Samstag von 11:00 bis 17:00 Uhr ausgerichtet hatten, kamen erneut viele interessierte Besucher/innen. Insbesondere die jungen Gäste stellten sich der Gewinnspielaufgabe.

Auch am letzten Tag hatten wir wieder alle Hände voll zu tun. Ob es der Führerscheinerwerb, dieses Mal mit Haiko und Ulli, der Eisenbahnbetrieb oder der Austausch über unsere Exponate war: für alle war etwas dabei. Nebst Ulli und Haiko halfen dieses Mal Matti, Ole, Ileana, Heike, Ingo, Thomas, Andy, Michael, Haiko und Andi fleißig mit, allen Rede und Antwort zu stehen.

Bei der Ausstellungs-Rally waren dieses Mal andere Aufgaben zu lösen. Zuerst wurden nach der Anzahl der ausgestellten Minifiguren-Tribünen gefragt. Elf verschiedene waren es – nicht zu vergessen war die gerade erst fertig gestellte Tribüne mit der aktuellen Serie 17. Diese stand allerdings nicht bei den anderen, sondern „versteckte“ sich hinter der Säule, um die die Züge herumfuhren.

„Verkrümelt“ hatte sich auch das Ortsschild von Andis Strandstadt, dessen Name gesucht wurde. Wer das Schild erst einmal gefunden hatte, der konnte es deutlich ablesen: Brickstedt! Natürlich war bei Galeria ein geringer Teil der Anlage ausgestellt, die komplett aufgebaut sogar eine Fläche von mehr als 15 m2 einnimmt. Aber es wurde nicht nach dem Ortsnamen gefragt, sondern zu welchem Kreis das Städtchen gehört. Dieses ist der Kreis Noppingen.

Wer ganz genau hinsah, hatte mit der dritten Frage ein Kinderspiel. Es ging um dne Freund von Spongebob, genau, das ist Patrick! Und was steuerte er nun? Das Containerschiff? Nein. Die Eisenbahn? Auch nicht. Er saß ganz bescheiden in Timms StarWars Raumschiff und freute sich seines Steinelebens.

Die abschließende Frage war wirklich schwer und nur durch Nachfragen und sich beraten lassen heraus zu bekommen. Was sowohl die Kinder, als auch die Erwachsenen taten. Der blaue VW Käfer, der beim letzten Mal noch gesucht werden musste, warin zwei Versionen ausgestellt worden. Wie viele Teile würde man wohl benötigen, um den großen Bruder zusammen zu bauen? Bei dem kleinen bräuchte man nur 141 Teile, doch der große besteht aus 1.166 verschiedenen Teilen.

Um 16:30 Uhr fand dann die Auslosung statt. Drei glückliche Kinder wurden von Zauberfee Heike aus dem Beutel gezogen und hielten eine wunderbare Erinerung im Arm.

Mit fast 200 Besuchern an zwei Aktionstagen (es liegen leider keine Daten vor, wie viele sich an den anderen Tagen die Fläche angeschaut hatten) sind wir sehr zufrieden.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Jordan, Herrn Bendig und Herrn Zakrzewski von der Galeria Kaufhof GmbH, an Herrn Donner & sein Team vom DINEA Restaurant, an unsere Aussteller und Helfer Elias, Ole, Timm, Matti, Heike, Ileana, Sarah, Timo, Pascal, Mirko, Ingo, Helge, Andy, Jürgen, Thomas, Ulli, Haiko, Michael und Andi sowie ein ganz besonderes Danke Schön an unsere Besucherinnen und Besucher, ob groß oder klein – uns hat es ganz viel Spaß gemacht! Frei nach dem Motto: „Wir lieben LEGO®“

Bis zur nächsten Ausstellung!

Liebe Grüße
euer SHH-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.