Review zum neuen Personenzug 60197

LEGO® Passagierzug 60197

 

Ein Bericht mit Bildern von Benjamin Schmidtke

 

Endlich war es so weit und vor lauter Interesse am neuen „Powered Up“ habe ich mich dazu entschieden, mir den neuen Personenzug zuzulegen. Los geht es also mit einer genaueren Beschreibung:

Was ist alles dabei:

  • Ein Schienenoval, mit den bekannten Schienen, damit man nach dem Aufbau sofort loslegen kann.
  • Insgesamt vier Minifiguren (Zugführer und drei Passagiere).
  • Ein kleiner Bahnsteig (wenn man es denn so nennen kann)
  • Ein Signal
  • Ein Triebwagen mit einem Personenwagen und einem Bistrowagen.
  • Zugmotor, Fernbedienung und Batteriebox

Der Aufbau:

Der Aufbau ging wirklich sehr flott von der Hand, es ist keine Zauberei verbaut, aber dennoch sind einige schöne Details verbaut, besonders im Bistrowagen. Bei den Aufklebern der Front muss man etwas aufpassen, damit man dem Muster der Linien folgt. Das ist mir leider nicht gelungen. Hier wäre es vielleicht besser gewesen, wenn das große Formteil bedruckt gewesen wäre.

Inbetriebnahme:

Man benötigt insgesamt 10 AAA Batterien (oder Akkus). Um die Batterien einzusetzen wird ein kleiner, schmaler Schraubendreher benötigt, um den Kunststoff nicht zu beschädigen. Bei der Batteriebox ist der Träger der Batterien herausnehmbar. Dadurch können die Batterien relativ leicht eingesetzt werden. Das erste Einschalten war etwas trickreich, auch wenn es dazu eine bebilderte Anleitung gibt. Erst wird die Box und die Fernbedienung eingeschaltet, dann hält man für einige Sekunden auf beiden Teilen die Einschalttaste gedrückt, damit sich die Geräte miteinander verbinden können. Die LEDs leuchten dann farblich (zum Beispiel grün).

Wenn man dann am Zug auf die Einschalttaste der Box drückt wechselt die Farbe der LED der Box und zeitgleich auch die Farbe der LED der Fernbedienung. Es stehen fünf verschiedene Farben zur Verfügung. Da ich nur diesen einen Zug habe, vermute ich, dass hiermit insgesamt 5 Züge parallel gefahren werden können. Da die Umschaltung aber am Zug erfolgt, ist ein Umstellen während der Fahrt eher unmöglich.

Aber so müssten, zumindest mit einer entsprechenden Anzahl an Fernbedienungen, auch entsprechend viele Züge fahren können.

Ein Vorteil: Wenn der Zug einmal mit einer Fernbedienung verbunden war, wird die Verbindung nach jedem Einschalten automatisch aufgebaut. Was passiert, wenn die Batterien leer sind, kann ich nicht sagen, eventuell muss hier die Verbindung manuell wiederhergestellt werden.

Die App:

Die Verbindung mit der App ist relativ einfach, Bluetooth einschalten, App öffnen und dann erst die Batteriebox einschalten. Hier bleibt die LED der Batteriebox weiß. Ob und wie man hier zwischen mehreren Zügen wechseln kann, kann ich aktuell leider nicht testen.

Die App ist recht einfach gehalten, hier kann man die Geschwindigkeit regeln und auch Sounds abspielen. Die Sounds werden aber vom Smartphone ausgegeben.

Die erste Fahrt:

Der Zugmotor wirkt kräftiger und fiept/pfeift bei geringerer Geschwindigkeit nicht so sehr wie beim alten System. So ist zumindest mein Eindruck. Durch die relativ kurze Front schert der Zug in Kurven und Weichen nicht so sehr aus wie der 60051. Er kippt allerdings bei höherer Geschwindigkeit sehr leicht aus den Kurven. Das war beim Vorgänger nicht so schnell möglich.

Die Steuerung über die App und die Fernbedienung ist immer präzise, auch durch eine dickere Wand hindurch. Selbst für große Hände ist die Fernbedienung recht handlich und ich persönlich finde die Tasten besser als die Räder bei der alten Fernbedienung. Dazu kann man die Tasten im Gehäuse je nach Belieben drehen.

Mein Fazit:

Ein schöner Zug mit einer relativ gut durchdachten Technik. Immerhin muss man sich jetzt nicht mehr dem Zug zuwenden, um diesen steuern zu können und der Lichteinfall behindert hier auch nicht mehr. Dafür wirken jetzt eventuell andere Störquellen auf das System ein. Die Reichweite habe ich noch nicht getestet, 3 bis 5m sollte aber schaffbar sein. Wer will auch schon so weit von seinem Zug weg sein. Andere Geräte, die mit Funktechnik arbeiten, könnten hier auch stören.

Mal sehen wie das System funktioniert, wenn man einen zweiten Zug fahren lässt… Coming soon…

 

Ein Kommentar auf “Review zum neuen Personenzug 60197

  1. Eine sehr schone Rezension zu dem neuen System. Besonders gut gelungen ist der Vergleich zum alten System. Und es ist richtig, dass wir erst über die Zukunft mehr zu dem System sagen können. Bericht: TOP!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.